BIENENHALTUNG

von Königinnen, Arbeiterinnen und Drohnen

 

Unsere ImkerInnen kennen die »gute imkerliche Betriebsweise und die Herstellungspraxis« und wenden sie an. Dazu gehören neben der fachgerechten Gewinnung von Honig auch die Vorkehrungen zur Gesunderhaltung der Bienenvölker. Im Unterrheintal pflegen über 60 ImkerInnen rund 430 Bienenvölker.

 

 

Registrierungen

 

Jeder Bienenstand verfügt über eine eigene Standnummer. Dies betrifft auch Wanderstände. Allfällige Mutationen richten Sie direkt an das Vereinsmitglied –> Kurt Sieber

 

 

 

Sperrgebiete

 

Unser Fachmann Bienengesundheit, Peter Bartholet, 079 445 58 40, kann Ihnen jederzeit gerne Auskunft geben. Im –> Geoportal sind die aktuellen Sperrgebiete ersichtlich.

 

 

 

Krankheiten

 

»Krank« bedeutet bei Bienen, dass sie entweder von Parasiten befallen sind oder an einer Infektionskrankheit oder einer Vergiftung leiden. Der häufigste Parasit der Honigbiene ist die Varroa-Milbe.

 

 

 

 

Gesundheit

 

Unsere Bienenvölker sind nicht in der Lage, sich eigenständig gegen die Milbe zu behaupten. Wir Imkerinnen und Imker sind gefordert.

 

Weitere Informationen:

–> www.bienen.ch

–> www.varroahyperthermie.ch

Copyright 2021, Imker-Verein Unterrheintal